DIY Picknickkorb oder auf zum Flohmarkt

Flohmärkte blieben bislang meist vor mir verschont. Als die Kinder noch klein waren, war das anders, da ist man noch hingegangen oder hat auch mal selbst verkauft. Die letzten Jahre bin ich vielleicht einmal im Jahr hingegangen. Bis jetzt! Ich habe den Flohmarkt nämlich neu entdeckt. Mein Jagdtrieb  ist geweckt und ich habe schon sämtliche Termine bis zum Herbst ausfindig gemacht. Alles fing so an. Martina Goernemann zeigt auf ihrem Blog Raumseele immer wunderschöne Anleitungen und weist auf den Flohmarkt hin. Ich liebe ihren Blog und lasse mich dort gerne inspirieren. So weit, so gut. Wenn man sich nun noch aufraffen könnte, wäre das ja nicht schlecht. So geschehen vor zwei Wochen in Bremen. Wir mussten unsere Tochter zum Flughafen bringen und wollten hinterher noch durch die City bummeln und dann war da dieser Flohmarkt. Bei traumhaft schönem Wetter bummel ich nun mit meinem Mann über den Markt. Schaue hier und da und sehe von weitem das hier

DIY Picknickkorb.JPG

Eine Stimme in mir sagte, dass ich dringend einen Picknickkorb brauche. Mein Jagdinstinkt war geweckt. Vor mir eine Menschenmenge und irgendwo da hinten das Objekt meiner Begierde. Wehe irgendwer schnappt mir meinen Korb weg! Nach gefühlten Stunden endlich angekommen, tat ich erstmal so, als ob mir der Korb egal wäre. Ich stöberte ein bisschen rum und erkundigte mich dann mal mutig nach dem Preis. Die Verkäuferin meinte 5 € und ich hätte gleich sofort triumphieren können bei dem Preis, tat aber weiterhin nicht besonders interessiert und fing an zu feilschen. Mein Gegengebot war 3,50 €. Ich hätte mit einem klaren NEIN gerechnet, bekam aber sofort ein OK. Überglücklich, ich meine 3,50 €, Hallo! das ist ein super Schnäppchen und da wäre wohl jeder überglücklich. Es wanderten noch diverse andere Dinge in meinen Korb aber dieser  blieb das absolute Highlight. Schon auf dem Flohmarkt, ging ich in Gedanken durch, wie er mal werden soll. Weiß, das stand sofort fest und mit einem Stern drauf. Zugegeben, er sah vorher ja vorher auch hübsch aus aber schaut doch mal wie er jetzt aussieht 🙂

DIY Picknickkorb mit Stern 2

Er hat einen weißen Anstrich bekommen und einen grauen Stern. Passend zur Farbe des Sternes habe ich eine Lasche aus Leder zugeschnitten, die Halterungen hierfür habe ich alle übernommen. Aus hygienischen Gründen fand ich es angebracht den Stoff auszutauschen und ich finde der Sternenstoff könnte passender nicht sein 🙂

DIY Picknickkorb mit Stern 3

DIY Picknickkorb mit Stern 4

DIY Picknickkorb mit Stern 6

DIY Picknickkorb mit Stern 5

DIY Picknickkorb mit Stern 7

DIY Picknickkorb mit Stern 9

DIY Picknickkorb mit Stern 10

Mit meinem Korb werde ich jetzt mal direkt zu rums rüber springen

Bis demnächst 🙂 Vielleicht ja auf dem Flohmarkt 😉

Eure Mona

 

 

 

Advertisements

12 Kommentare zu „DIY Picknickkorb oder auf zum Flohmarkt

    1. Hallo Elke, ich habe dafür Sprühlack genommen und den Stern mit Acryllack gemacht. Mit dem Lack habe ich schon unser Katzenkörbchen gesprüht. Kann man immer gut benutzen wenn man es schön glatt haben möchte und viele Rillen hat. Ansonsten streiche ich lieber mit dem Pinsel, da der Sprühlack sehr stinkt und man am besten draußen macht.
      LG Mona

      Gefällt 1 Person

  1. Kompliment, der ist toll geworden. 👍 Bei diversen Onlinehändlern hättest du für den fertigen Korb sicher das zehnfache bezahlt. Gefällt mir richtig gut, ich glaub ich muss auch mal wieder auf den Flohmarkt…🏃 vielen Dank für die Inspiration 😊

    LG

    Gefällt 1 Person

  2. Herzlichen Glückwunsch zu einem gelungenen und sehr geschmackvollen Picknickkorb. Bei uns um die Ecke ist ein wirklich schöner Landschaftspark, zu dem mein Mann und ich früher oft mit einer Flasche Wein im Gepäck geradelt sind. Dort haben wir uns dann auf die Stufen vor dem Schlösschen gesetzt und mit einem Glas Wein auf den See geblickt. Das sollten wir echt mal wieder tun, nur dank Deiner tollen Inspiration werden wir noch ein paar Oliven, Weißbrot und italienische Salami einpacken! Schade, dass ich noch keinen Picknickkorb besitze… Meine Phantasie kommt gerade so in Wallung 😉
    Liebe Mona, mache bitte unbedingt weiter so! Es macht Spaß auf Deinen Blog zu klicken!

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Tina,
      freut mich riesig, dass ich Erinnerungen geweckt habe 🙂
      Wir sind früher oft mit den Kindern abends in den botanischen Garten gefahren um dort zu picknicken. Unter einem Rosenbogen stand eine Bank, auf der wir dann saßen und die letzten Sonnenstrahlen genossen haben. Den Rosenbogen und die Bank gibt es immer noch und vielleicht führe ich meinen Mann dorthin mal wieder aus…bepackt mit Wein, Camembert und Oliven, in meinem kleinen Picknickkorb 🙂
      Ganz liebe Grüße Mona
      P.S. Ich bleibe erstmal. Der Kopf ist noch voller Ideen 🙂

      Gefällt mir

  3. Das ist wirklich eine tolle Idee – ich habe vor 2 Jahren einen „fertigen“ Picknick Korb für den Frontträger meines Hollandrades bekommen. Als wir ihn neulich nutzen, überlegte ich mir so, wie lange der Stoff wohl schön bleibt und wie man den am Besten reinigt, falls doch was ausläuft – auf neu beziehen wäre ich wohl im 2. Schritt gekommen, aber ich glaube, den Reinigungsversuch werde ich gleich überspringen wenn ich mir Dein tolles Ergebnis so anschaue!

    Gefällt 1 Person

    1. Schön, dass ich dich inspirieren konnte 🙂 Ich bin echt froh, dass ich einen passenden Stoff für mein Projekt gefunden habe. Der neue Stoff ist von weitaus besserer Qualität als der alte und ich weiß nicht, ob der einen Wachgang überlebt hätte 🙂
      LG Mona

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s