Monster im Lavendel

Monster im Lavendel

Wir hatten doch tatsächlich ein Monster im Garten. In unserem Garten! Ich wusste nichts davon, denn vor mir hat er sich versteckt, war unsichtbar und ganz leise. Obwohl ich ordentlich um ihn herum gewütet und dem Unkraut zu Leibe gegangen bin, ihn gedüngt und geduscht habe. Ich habe ihn einfach nicht wahrgenommen. Im Lavendel saß er und hat nur darauf gewartet gefangen zu werden, was er dann auch wurde. Für weitere Monster habe ich ein Verbot ausgesprochen. Hier bei uns ist Pokémon freie Zone. Damit das allen klar ist! Verblödet die eine Hälfte der Menschheit gerade und die andere schaut zu? Der wohl dümmste Kommentar zu Pokémon Go, welches ich gehört habe: Das ist so toll, man kommt raus und bewegt sich, ist an der frischen Luft… Hallo! Geh wandern! Hat den gleichen Effekt oder spiel Fangen! Ich kann mich dran erinnern, dass ich als Kind ständig draußen war. War das schön. Ich war draußen, habe mich bewegt, mir den Wind um die Nase wehen lassen und das alles ohne Monster. Wobei nicht ganz. Genauer überlegt gab es da auch imaginäre Monster, aber ich hatte kein Handy um die Viecher zu fangen. Musste also so mit denen klarkommen. Egal wo ich mich gerade aufhalte, außer bei uns zu Hause, wimmelt es anscheinend von Monstern und die müssen selbstverständlich eingefangen werden. Die Fänger, Jäger oder wie auch immer man diese Personen nennt, wirken dabei auf mich wie Zombies. Sie kommen mit leicht torkelndem Gang auf einen zu und man muss ihnen ausweichen. Bekommen nichts und niemanden mit, fallen in Seen, laufen einem vors Auto, stiften Unruhe in Kirchen …ach die Liste ist so lang. Man weiß leider nicht, ob man geschockt sein, weinen oder lachen muss. Ich hatte selbst mal eine kurze Zeit in diese Welt, als die Sims bei uns eingezogen sind. Stunden habe ich damit verbracht denen ein schönes Zuhause und glückliches Leben zu bescheren und was hat es mir gebracht? Nichts! Um mich herum ein Saustall und die Sims führten ein schönes Leben. Gingen ständig an den Kühlschrank und meiner blieb leer, weil ich die armen Dinger ja nicht unbeaufsichtigt lassen konnte. Gott sei Dank war diese Phase nur von kurzer Dauer und es hat mich nie wieder ein Spiel in seinen Bann gezogen. Für die Fänger, Jäger oder wie auch immer kann ich nur hoffen, dass dieser Hype nicht zu lange anhält, denn ganz ehrlich, ihr seid mir ein bisschen unheimlich 😉

Eure Mona

Verlinkt mit   MMI_Frollein Pfau

Advertisements

7 Kommentare zu „Monster im Lavendel

  1. Absolute Zustimmung! Wir nennen Sie hier in der Stadt auch schon Zombies. Sie laufen wirklich wie die Zombies rum gefährden andere und….nun ich versteh diesen Hype nicht ganz. Zuerst fand ichs ja noch amüsant aber mittlerweile ist es echt nicht mehr schön! Das schlimmste ist ja bei uns das die Nachts rumrennen!? Ist da Monster Happy Hour oder sowas?
    Die haben schon mal beim Gassi gehen meinen Hund angeschaut. Ich hab nur ganz laut gesagt „Das ist kein Pokemon Monster – sondern ein Hund“ (Muss man denen ja echt mal sagen schein mir) Da ist echt nichts und niemand mehr sicher….haben iwr auf der Welt nicht schon genug Probleme?

    Gefällt 2 Personen

  2. Das beste dabei ist ja, dass man gar nicht die ganze Zeit auf das Handy schauen muss, um mitzubekommen, ob da grad so ein Knilch im Gras sitzt. Man kann einen Vibrationsalarm einstellen!
    Weiß ich von einer Freundin, die das in Maßen spielt.

    Aber Brot und Spiele hat ja schon im alten Rom funktioniert, um die Massen ruhig zu halten …

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s